Mittwoch, 18. November 2015

[···]

Weitermachen.

Angst fressen Farbe auf...
Angesichts der Ereignisse des letzten Freitags in Paris, die bis zum heutigen Tage für Entsetzen und vielfältige Reaktionen an allerorts sorgen, bleibt zu konstatieren, daß Terror und Gewalt nicht erst seit letzten Freitag in Europa angekommen sind. Denn seit jeher grassiert blinde Gewalt gegenüber all denen, die nicht in tumbe Weltanschauungsgebilde passen – ob die Täter Rechtsradikale, Linksradikale, religiöse Fanatiker oder andere Etiketten tragen – Terror in Wort und Tat war, ist und bleibt Terror, egal, wer ihn verübt und welche Form er annimmt und welche Ziele er auch immer verfolgt. 
Ab nächster Woche geht es dann hier weiter – in Farbe und in bunt und natürlich wie gewohnt!

(S.V. & D.P.)

P.S.: Angesichts des Umstands, daß die vielen hässlichen Gesichter des Terrors ein länderübergreifendes Problem sind, verzichten wir auf Trikolore oder Eifelturm und gedenken all derer, die weltweit Fanatikern zum Opfer gefallen sind...

Keine Kommentare:

Kommentar posten