Montag, 14. Juli 2014

Zurück zur Tagesordnung...

Original.
Trööööt!
So! Die Fußball-WM ist vorbei, ein angesichts blutig-rauer Fouls verdientes Tor hat gereicht und es dröhnen mir jetzt noch die Ohren, denk ich an die penetranten Beifallsbekundungen in Form von Hup-Konzerten, Tröterei und Gejohle zwischendrin und danach. Ich gebe zu, ich hab mir das Spiel vollständig angesehen. Und ja es war ziemlich spannend und ja, die bessere Mannschaft hat gewonnen. Aber ändert sich jetzt für die jubelfreudige deutsche Restbevölkerung etwas? Scheint jetzt die Sonne 24 Stunden rund um die Uhr? Hören die CIA und NSA auf, uns auszuspionieren wegen dieses Sieges? Bricht gar spontan lokal der Weltfrieden aus? Herrscht Vollbeschäftigung und geht es uns allen sofort besser? Sinken die Benzinpreise auf ein solch niedriges Niveau, daß rücksichtslos bis zur EM täglich Auto-Korsos mit fahnengeschmückten Fahrzeugen abgehalten werden können? Darf man sich als Sportmuffel jetzt auch "Weltmeister" fühlen trotz minimalem Übergewichts? 
Bearbeitung.




Fragen über Fragen...und nur eine Antwort: "…ähm, nein!?"
Daß man die übertragene reguläre Spielzeit samt Verlängerung auch ohne Nägelkauen und sinnlosem Gebrüll vertun kann, beweist zur Feier des Tages danach folgendes Bildwerk der Kategorie "schnell ins Skizzenbuch gekleistert": Zum Anpfiff begonnen und kurz vor dem Ende der Nachspielzeit pünktlich fertiggestellt, glänzt es durch eine flotte bis schlampige Linienführung, verquere Nutzung verschiedener Zeichenutensilien (Bleistift, Kugelschreiber, Filzstifte und Textmarker) und einen subtil schlüpfrigen Inhalt, der so rein garnichts mit der Jagd aufs runde Leder zu tun hat. Mein Beitrag zum allgemeinen Taumel. Schönen Tag noch...

(D.P.)

Keine Kommentare:

Kommentar posten