Donnerstag, 10. Dezember 2015

Schlüpfrig & obszön. [29]

Züchtig durch den Advent.
#1

Die Woche fing gut an, kippte dann gestern wegen einer Hiobsbotschaft fast in tiefste Verzweiflung und lässt kurz vor Wochenausklang wieder einen schmalen Lichtschein Hoffnung am Horizont erkennen – das ist wohl das Leben und es endet meist mit dem Tod oder anderen Unannehmlichkeiten. Dem eigenen Verdruss zum Trotz gibt es für den geneigten Blogfolger ein weihnachtlich angehauchtes Bildwerk in Form einer Neuinterpretation des Weihnachtsmann-Themas aufs Auge – und das gleich in zwei Varianten. Während die eine recht kräftig in Farbe daherkommt, bekommt die andere gleich eine flottere Anmutung durch ihre kontrastarme Pastelligkeit. 
#2
Die Originalzeichnung schleuderte ich übrigens an einem der letzten Abende ins Skizzenbuch und den Rest erledigte dann die kombinierte Nutzung des Scanners und alter, knüddeliger Papierreste sowie die digitale Nachbearbeitung mittels Photoshop. Ein wenig angewandte Mathematik ist auch drin: zur vertikalen Unterteilung der Bildfläche diente der Goldene Schnitt – aber das nur am Rande.

(D.P.)

P.S.: Scheinbar hat dieser Blog eine Menge Klicks aus Russland bekommen. Wir sagen deshalb einfach mal: Спасибо! :-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten